Skip to main content

German Favorites: From the Hofbräuhaus to the Reeperbahn

Various Artists
German Favorites: From the Hofbräuhaus to the Reeperbahn

A musical travelogue of Germany beginning in the famed Hofbräuhaus in Munich (“In München Steht Ein Hofbräuhaus”), with stops along the way in Heidelberg, Rudesheim, Frankfurt, and Berlin, ending at night on Reeperbahn Strasse (street), the famed entertainment district in Hamburg (“Auf Der Reeperbahn Nachts Um Halb Eins”). Principal vocalists are Georg Stern, Willie Hofmann, Will Hohne, and Willie Mulle.

Track Listing

icon-circle-play
101
In Munchen Steht Ein Hofbrauhaus Georg Stern, Willie Hofmann, und Will Hohne 3:17
icon-circle-play
102
Die Wohlauf, Luft Geht Frisch Und Rein; Jetzt Gang I Ans Brunnele Georg Stern, Willie Hofmann, und Will Hohne 3:57
icon-circle-play
103
Auf Der Schabschen Eisebahne; Bodenseelied (Frei nach dem Lied: "Das ist der Ging-Gang-Gondele") Georg Stern, Willie Hofmann, und Will Hohne 5:14
icon-circle-play
104
Muhle Im Schwarzwald; Madle Aus Dem Schwarzen Wald; Ich Hab'mein Herz In Heidelberg Verloren Georg Stern, Willie Hofmann, und Will Hohne 2:48
icon-circle-play
105
Bald Gras Ich Am Neckar; In Der Pfalz; Auch In Frankfort Am Main; Im Blauen Bock Georg Stern, Willie Hofmann, und Will Hohne 3:30
icon-circle-play
106
Narhalla Marsch; Komm Trink Und Lach Am Rhein Georg Stern, Willie Hofmann, und Will Hohne 2:27
icon-circle-play
107
Von Rudesheim Nach Assmannshausen; Die Lorelei Georg Stern, Willie Hofmann, und Will Hohne 2:08
icon-circle-play
108
Graf Von Rudesheim; Heidewitzka, Herr Kapitan Georg Stern, Willie Hofmann, und Will Hohne 3:17
icon-circle-play
109
Berliner Luft; Sportpalast Walzer Georg Stern, Willie Hofmann, und Will Hohne 3:19
icon-circle-play
110
Im Grunewald Ist Holzauktion; Solang Noch Untern Linden; Auf Der Luneberger Heide; Mondnacht Auf Der Alster Georg Stern, Willie Hofmann, und Will Hohne 4:39
icon-circle-play
111
Hamburg Ist Ein Schones Stadtchen; Wo Die Nordeseewellen; Auf Der Reeperbahn Nachts Um Halb Eins Georg Stern, Willie Hofmann, und Will Hohne 4:35

.